Home /Unternehmen

Profil und Lage

Pennellificio Bulova

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erlebte Italien einen Aufschwung, der später als das “italienische Wirtschaftswunder” bezeichnet wurde. In diesen Jahren legte Erminio Biacchi den Grundstein zu einem Unter- nehmen, das nun seit mehr als 60 Jahren besteht. Die Köpfe wechselten, die Strategien und Produkte änderten sich, aber der Führungsstil und die Transparenz, die unser Unter- nehmen seit jeher prägen, blieben unverändert. Anfang der 60er Jahre stieg Erminios ältester Sohn Gianni in das Fami- lienunternehmen ein, brachte neue Ideen mit und sorgte für eine erste Erweiterung der Produktpalette an Pinseln. Ende der 80er Jahre übernahm dann Paolo, Giannis Sohn, erste Aufgaben in der Firma und machte sich mit den Gegebenhei- ten des Marktes vertraut. In den 90er Jahren begann die Umstrukturierung von Pennellificio Bulova. Neue hochwer- tige Produktreihen für Profis wurden auf dem Markt platziert – die beständigen Investitionen in die Produktion haben sich ausgezahlt. 2001 eroberte eine neue Idee den Markt: der erste Soft-Touch-Polygongriff, das Modell GRIP. In zehn Jahren wurden 1,7 Millionen Stück davon verkauft. In den folgenden Jahren kündigten sich große Veränderungen auf dem Markt an. Das Verlangen der Kunden nach einer breiteren Produktpalette führte zur Einführung von Magnum, einer Reihe mit hochwertigem Zubehör, die 2007 in Zusammenarbeit mit einigen der besten italienischen Hersteller gestartet wurde. 2010 wurde die Zusammenar- beit mit einem Partner beschlossen, der uns in seiner Unter- nehmenskultur sehr ähnlich ist: Baixens, spanischer Marktführer für Stuck, Kitt und Putz, vertraute Pennellificio Bulova den Vertrieb seiner Produkte in Italien an. Die Reaktion der Kunden zeugte von Vertrauen und Wertschätzung und die Baixens-Produkte bevölkerten die Regale. Der Wille zur Behauptung im Wettbewerb eines stetig komplexer werdenden Marktes treibt uns zu immer neuen Leistungen an. 2013 wurde die traditionelle Produktion von Rollen aufgegeben und stattdessen in modernere Technologien investiert. Eine Maschine wurde angeschafft, mit der Rollen im Thermofusionsverfahren hergestellt werden – neue Technik und neue Materialien für immer bessere Produkte. Auch danach ergaben sich Syner- gien, die typisch für einen sich ausweitenden Markt sind: 2014 bekam die Bulova-Familie weiteren Zuwachs, denn seit Januar vertreiben wir auch die Produkte von Owatrol, einem weltweit bekannten Unternehmen, das Lösungen für Schutz und Erneuerung von Metall und Holz entwickelt und 1956 den ersten transparenten Rostschutz auf den Markt brachte. Mit Engagement und Leidenschaft sind wir unseren Weg gegangen. Drei Generationen haben uns zu einem der größten Unternehmen auf dem Markt für Profis gemacht. Und wenn wir diese Leidenschaft und dieses Engagement beibehalten, dann werden wir auch nach 60 Jahren immer wieder zu neuen Ufern aufbrechen.
 

 
 

Scroll to Top